Asics kauft Haglöfs

Asics gibt den Kauf des schwedischen Outdoor-Ausstatters Haglöfs bekannt. Der japanische Sportartikelhersteller verfolgt mit seinem Businessplan für 2010 eine weltweite Expanion und den Wachstum des Unternehmens.

Haglöfs, Asics
Asics 2010

Das japanische Unternehmen wurde 1949 ursprünglich zur Unterstützung und sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen gegründet und ist heute bekannt für seine Sportschuhe und -bekleidung. Mit seinem Geschäftsplan "Asics Challenge Plan 2010" verfolgt das Unternehmen nun seine weltweite Expansion und seinen Wachstum.
Zur schnelleren Umsetzung dieser Pläne beteiligt sich Asics nun zu 100 Prozent am schwedischen Outdoor-Bekleidungshersteller Haglöfs Holding AB. Das 1914 gegründete Unternehmen ist vor allem in Nordeuropa und Japan bekannt für seine hochwertige Sportbekleidung. Und auch Haglöfs will in Europa und Asien weiter expandieren. Beide Unternehmen erhoffen sich nun durch das Share Purchase Agreement besondere Vorteile und gemeinsame Wertsteigerung in den Bereichen Management, Technologien, Know-How, Produktionsstätten und Vertriebskanäle.
“Die Gründe für diesen Zusammenschluss sind klar. Asics hat den besten Outdoor-Ausstatter gesucht um ihr Kerngeschäft zu vervollständigen und Haglöfs hat die Notwendigkeit erkannt, einen Partner zu finden, der die Erfahrung und Kapazität hat unserem Unternehmen bei der globalen Erweiterung zu helfen", erklärt Mats Hedblom, Geschäftsführer von Haglöfs.
Asics bezahlt für Haglöfs 105 Millionen Euro an Ratos, einer private equity Gesellschaft, der die Firma seit 2001 gehört.
Haglöfs ist in Deutschland und Österreich in 520 Stores vertreten (400 in Deutschland), wie Intersport, Sport Scheck oder Globetrotter und erzielte 2009 in beiden Ländern zusammen 9,2 Millionen Euro Umsatz.

Amelie Charlotte Schulz

Copyright © 2014 FashionMag.com Alle Rechte vorbehalten.