Hugo Boss legt Bilanz vor - Ausblick 2011 im Blick

Hugo Boss
Hugo Boss in Milan (Bild Pixel Formula)
METZINGEN (dpa-AFX) - Der Modekonzern Hugo Boss dürfte nach einem Rekordjahr 2010 auch 2011 bei Umsatz und Ergebnis weiter zulegen. Angesichts voller Auftragsbücher hatte sich der Konzern in den vergangenen Wochen und Monaten optimistisch für 2011 geäußert. Wie genau die Geschäfte in diesem Jahr laufen dürften, wird der Konzern am Dienstag (29. März) bei der Vorstellung seiner Bilanz mitteilen.

Die Geschäftszahlen für 2010 sind hingegen schon seit Februar bekannt. Damals hatte Hugo Boss mitgeteilt, dass der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen um 11 Prozent auf 1,729 Milliarden Euro gestiegen ist. Im Jahr 2009 hatte die Wirtschaftskrise den Konsum von Luxus- und Premiumgütern gedämpft.

Der Konzerngewinn schnellte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 82 Prozent auf 189 Millionen Euro. Der als operatives Ergebnis deklarierte Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Sondereffekten erhöhte sich um etwa ein Drittel auf 350 Millionen Euro. Damit übertraf der Konzern seine eigene Prognose und überraschte die Märkte positiv.

Wie seid Mitte März bekannt ist, sollen auch die Aktionäre kräftig an dem Gewinnsprung mitverdienen. Hugo Boss will seine Dividende für 2010 mehr als verdoppeln. Freuen wird dies vor allem Hauptaktionär Permira./she/wiz

Copyright © 2014 Dpa GmbH