Canatiba kommt nach Europa

Canatiba
André Dornelles.
Canatiba weitet sich auf Europa aus. Damit das auch gelingt, hat das brasilianische Denim-Unternehmen die neuen Strukturen André Dornelles anvertraut. Der 39-jährige Manager kennt sich in diesem Sektor hervorragend aus, da er zuvor acht Jahre lang bei Vicunha gearbeitet hat, einem weiteren brasilianischen Denim-Spezialisten. Dort war er Marketing Director Europe und Commercial Director zugleich und arbeitete an der Seite von Thomas Disslich, Director Europe.

„Ich habe die Gelegenheit ergriffen Canatiba in Europa zu entwickeln, sowie im Mittleren Osten und in Afrika“, kommentiert er. Die europäische Einheit, welche letzten Juni gegründet worden ist, hat ihren Sitz in der Schweiz und liegt zwischen Genf und Lausanne. Es gibt bereits Handelsvertreter in Spanien, Italien, Belgien, Frankreich, Tunesien und in Marokko. „Das ist ein Langzeit-Projekt“, führt der Manager fort.

Die Firma Canatiba, dessen Hauptsitz circa 100 km von Sao Paulo entfernt liegt, hat bereits bald vor auf europäischen Messen auszustellen. Die Première Vision und Munich Fabric Start stehen dabei ganz oben auf dem Plan. Die Familiengruppe platziert sich im Premiumsegment und arbeitet mit zahlreichen Marken aus ihrem Land zusammen, darunter Carmim, Forum oder auch Ellus. Zudem greift Canatiba auch den amerikanischen Markt an und hat bereits True Religion von sich überzeugt. Was die Zahlen anbelangen, plant die Gruppe in 2012 ihre Produktionskapazitäten von 8 auf 12 Millionen Meter pro Monat auszuweiten.



Copyright © 2014 FashionMag.com Alle Rechte vorbehalten.