Auftakt der Mailänder Modewoche: Mehr als 70 Shows in sieben Tagen

Mailand (dpa) - Der Modezirkus ist in Mailand eingetroffen. Am Mittwoch fällt in der lombardischen Metropole der Startschuss zur Milano Moda Donna, den Defilees mit den Trends für die Saison Herbst/Winter 2012/13. Nach den Stationen New York und London wollen die aus der ganzen Welt angereisten Journalisten, Fotografen und Einkäufer nun sehen, wie Italiens Designer die Frau in der nächsten kalten Jahreszeit einkleiden.



Défilé Gucci - Spring 2012 - Photo: Pixel Formula


Mehr als 70 große Shows stehen bis zum kommenden Dienstag auf dem offiziellen Veranstaltungskalender, dazu kommen noch einmal über 50 kleinere Präsentationen. Aufgebaut werden die Laufstege in prachtvollen Palazzi der Innenstadt ebenso wie in nüchternen Industriebauten. Einen besonderen Rahmen dürfte das Mailänder Stadtschloss «Castello Sforzesco» abgeben, in dem gleich mehrere Defilees stattfinden.

Den ersten Höhepunkt der Milano Moda Donna bildet am Mittwochnachmittag die Vorführung von Gucci. In den Folgetagen präsentiert sich die Elite der italienischen Mode, unter anderem mit Prada, Versace und Armani. Flankiert werden diese Designer und Marken von einigen renommierten Vertretern aus dem Ausland. Dazu zählen etwa der Engländer John Richmond und das Münchner Label Aigner. Neben einem umfangreichen Arbeitspensum wartet auf die Fachbesucher ein ebenso vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Empfängen, exklusiven Abendessen und rauschenden Partys.