Esprit Saint-Lazare: Zurück zu den Wurzeln

Geduldig wartet der neue Pariser Esprit-Flagship im neuen Shoppingcenter Cœur Saint-Lazare in Paris auf dessen Eröffnung, um erstmals in Frankreich das neue Store-Konzept der Marke zu präsentieren. Darin treffen sehr unterschiedliche Materialien aufeinander, für Esprit versinnbildlicht das neue Konzept zudem die Rückkehr zu den ursprünglichen Werten.


Esprit-Flagship in Saint-Lazare (Paris)

Die Wände sind aus Beton, Holz oder Backsteinen, die Einrichtung aus Holz oder Metall gefertigt. Die weiße Zwischendecke lässt vielerorts den Blick frei auf Ventilationsrohre und andere Leitungen. Der Besucher taucht in diesen strukturierten Material-Mix ein. Auf 1130 m² präsentiert Esprit seine urbanen Trends und Outdoor-Inspirationen. Bis in das breite Schaufenster, in dem eine schwarze Auslage von blauen Neonröhren beleuchtet und stellenweise von Holzplatten abgelöst wird, versteht sich das Konzept als eine Hommage an San Francisco.


Esprit-Flagship in Saint-Lazare

Doch Besucher sind zurzeit keine zu sehen: Die Einkaufspassage in Saint-Lazare wird erst im Laufe des Monats April öffnen, nachdem die Sicherheitsteams die neue Einkaufsmeile freigegeben haben. Der Flagship ist jedoch ideal situiert, und liegt am Weg von tausenden von Pendlern: Oberirdisch legen täglich rund 450 000 Reisende den Weg zwischen Bahnhof und Metrostation zurück. Der für die Esprit-Läden in Europa verantwortliche Alexander Niemczyk erklärte FashionMagPremium, dass dieser Flagship die Entschlossenheit der Marke demonstriere, ihre Filialen in den kommenden Jahren zu stärken (siehe unser Interview zu diesem Thema).



Copyright © 2014 FashionMag.com Alle Rechte vorbehalten.