Who's Next - Prêt à Porter Paris: Die Vorpremiere der Juni-Messe

Die erste Sommeredition der Who's Next - Prêt à Porter Paris rückt immer näher. Am 30. Juni wird die Messe ein anderes Gesicht zeigen, denn die erste Ausgabe der zusammengelegten Messe im Januar brachte einige Bemängelungen mit sich, wie zum Beispiel die Aufteilung der Räumlichkeiten des Messegeländes an der Porte de Versailles. Daran wird nun gearbeitet: Um sich besser auf die Hallen 3, 4 und 7 konzentrieren zu können, wird man Halle 2 aus dem Spiel lassen. Eine belebte Haupt-Gasse wird die Hallen miteinander verbinden.


Der neue Plan der Who's Next - Prêt à Porter Paris - Messe, welche vom 30. Juni bis zum 3. Juli ihre Tore öffnen wird.

Die neue Organisation ist viel logischer und konzentrierter. Die Accessoire-Area wird im Sommer in ein und derselben Halle (3) platziert sein: Première Classe, Mess Around und Le Cube werden somit einen Block bilden. Mit der durchdachten Platzierung der Marken wird für einen besseren Überblick gesorgt werden.

Auf der anderen Seite der Haupt-Gasse, gegenüber der Première Classe, schließt sich die Fame-gewidmete Halle 4 an. Der Creative-Womenswear-Bereich dürfte demnach an Platz gewinnen, auch wenn sich der Presse- und VIP-Bereich dazu gesellen werden.

Schließlich wird Who's Next - Prêt à Porter Paris von der gesamten Halle 7 Gebrauch machen, auf welche die Haupt-Gasse drauf zuläuft. Die erste und zweite Etage der größten Messehalle wird wieder der Prêt-à-Porter-Mode für Frauen gewidmet sein und bildet die sogenannte Private-Area. Auf der dritten Etage wird sich Mr. Brown ansiedeln. Dieser Urban-Fashion-Bereich, welcher letzten Januar erstmals mit am Start war, erlangte eine durchaus gute Bewertung, bei den Besuchern wie auch bei den Ausstellern, und deswegen bekommt er dieses Mal seinen eigenen Bereich. Die Terrasse der Halle 7 ist in diesem Sommer für Messeanimationen vorgesehen.

Xavier Clergerie hat sich persönlich die neue Hallen-Organisation vom Betreiber des Messegeländes, Viparis, bestätigen lassen.

Von Anaïs Lerévérend und Matthieu Guinebault.

Copyright © 2014 FashionMag.com Alle Rechte vorbehalten.