Esteban Cortazar bringt mit Unterstützung von Net-a-porter neuen Schwung in sein gleichnamiges Label

Esteban Cortazar feiert am 11. Juli sein Comeback in der Modeszene und präsentiert unter seinem gleichnamigen Modelabel eine neue Capsule Collection für Frauen. Der frühreife Designer stieg bereits mit 15 Jahren in die Modewelt ein, schuf mit 18 Jahren seine eigene Marke und präsentierte sie auf den Laufstegen in New York und wurde mit 23 Jahren als Chefdesigner bei Ungaro verpflichtet. Nur drei Saisons später, im Jahr 2009, nahm die Zusammenarbeit mit dem Pariser Modehaus ein Ende und es wurde still um den Kolumbianer. Doch dass er heute an einer neuen Kollektion für sein Label arbeiten kann, hat er insbesondere der finanziellen und operativen Unterstützung von Net-a-porter zu verdanken.


Esteban Cortazar.

Der Online-Händler, der sich auf Luxus und Designer spezialisiert hat, unterstützte den heute 27-Jährigen zuerst finanziell, wobei der genaue Umfang dieser Unterstützung nicht bekannt ist. Zudem ermöglichte er es dem Jungdesigner, von der Schlagkraft seiner Online-Plattform zu profitieren. So wird die erste Kollektion mit 17 Modellen ab dem 11. Juli exklusiv auf Net-a-porter.com erhältlich sein.


Die Skizzen der neuen Capsule Collection von Esteban Cortazar auf dem Online-Portal Net-a-porter.com.

Die neue Capsule Collection soll mit einer Positionierung zwischen Sommer und Herbst „die Grenzen der Jahreszeiten verwischen“. Die Inspiration zog Esteban Cortazar aus einer persönlichen Reise, die ihn von Kolumbien über Florida bis nach New York und schließlich Paris führte, wo er seit seiner Zusammenarbeit mit Ungaro ansässig ist.

Der Online-Händler betritt mit dieser umfassenden Unterstützung von Beginn bis Ende des Projekts Neuland. Es ist zu erwarten, dass Net-a-porter exklusiver Online-Verkäufer des kolumbianischen Designers bleiben und parallel dazu versuchen wird, das Label in den Multi-Label Stores der großen Modemetropolen einzuführen.



Copyright © 2014 FashionMag.com Alle Rechte vorbehalten.