Gericht stellt Verfahren um Hess Natur ein

Gießen (dpa) - Das Arbeitsgericht Gießen hat am Mittwoch ein Verfahren um den Naturmodehändler Hessnatur eingestellt. Die Richter mussten die Frage klären, ob der Wirtschaftsausschuss des Butzbacher Unternehmens ausreichend über exklusive Verkaufsverhandlungen mit dem Schweizer Finanzinvestor Capvis informiert worden war. Der Betriebsrat hatte das verneint und war deswegen vor Gericht gezogen.


Hessnatur in Butzbach. (Foto: Hessnatur)


Trotz der Verfahrenseinstellung kann der Ausschuss noch auf mehr Informationen über das allerdings längst abgeschlossene Geschäft hoffen: Der Anwalt der Gegenseite erklärte, den neuen Eigentümern sowie den bisherigen Gesellschaftern zu empfehlen, die Infos über den Verkauf «kurzfristig» zu übermitteln.Der Schweizer Finanzinvestor Capvis betrachtet sich seit Montag als alleiniger Eigentümer des Versandhandelsunternehmen für Öko-Moden, das zuletzt zum insolventen Arcandor-Konzern gehörte. Betriebsrat und ein Teil der Kunden hatten verhindern wollen, dass das Unternehmen in die Hände eines Finanzinvestors gelangt.

Copyright © 2014 Dpa GmbH