Mailänder Designerschauen: Prada ist sexy und mörderisch

Mailand (dpa) - Vorsicht Sturzgefahr: Die Absätze im Frühjahr/Sommer 2009 sind mörderisch. Pradas Models taumelten, das eine oder andere fiel oder trug die Schuhe lieber gleich in der Hand.


Prada

Doch was Italiens einflussreichste Designerin am Dienstagabend anlässlich der bis zu diesem Samstag laufenden Defilees der Milano Moda Donna an Kleidung über den Laufsteg schickte, wird wieder einmal die ganze Modewelt beschäftigen.

Keine Kollektion baut auf der Vorgängerin auf, jedes Werk steht für sich. Miuccia Prada legt stets eine neue Spur, die andere Designer, Modemarken und große Filialketten gern aufnehmen. Im kommenden Frühjahr/Sommer zeigt sich die Mailänderin sexy und verspielt. Der BH wird zum vollwertigen Kleidungsstück und zuweilen als Vorderteil in einen kurzen Bolero eingearbeitet. Die Säume schmaler Röcke und Kleider fallen bis unter das Knie. Als Verschluss dienen Schleifen. Viele Stoffe sind geknittert. Raffiniert spielt Prada mit den Lagen, schneidet einige Kleider an prägnanten Stellen ab und integriert so ein darunter getragenes Trägertop. Schwarz- Weiße-Borten brechen hin und wieder eine optische Schneise in das Musterbild, zum Beispiel die Python-Drucke.

Die neue Kollektion von Etro hingegen ist reich an Farben, Mustern und üppigen Stickereien mit schweren Steinen. Es gibt lässige Pyjama- Anzüge, wehende Seidenkleider, Catsuits im Toga-Stil und sommerlich leichte Trenchcoats.

Bei Salvatore Ferragamo behaupten sich überlang geschnittene Hosenanzüge neben plissierten Kleidern zu Schuhen mit skulptural anmutenden Absätzen. Tomas Maier, der deutsche Designer des italienischen Luxuslabels Bottega Veneta, präsentierte seine Mode in satten, warmen Farbnuancen von Orange, Grün oder Braun. Zu sehen waren unter anderem Ensembles aus butterweichem Leder.

Im kreativen Überschwang schwelgte am Mittwoch Marni. Consuelo Castiglioni, der kreative Kopf des Labels, schichtet ihre Kleidungsstücke in Lagen, wählt kräftige Farben bis hin zum Neon, bringt grafische und florale Musterbilder. Accessoires setzten prägnante Akzente: Ketten mit wuchtigen Steinen, Handschuhe mit Rüschen, klassische Männerstrümpfe und Highheels mit Holzsohle.

Copyright © 2014 Dpa GmbH